Psychische Diagnostik und Therapie bei Allergien

Leistungen


Psyche / Beschwerden

Die Erhebung einer ausführlichen Anamnese ist von herausragender Bedeutung,
gerade wenn es um die Beurteilung und Einstufung von Stresserkrankungen geht!

Diagnostik

Schulmedizinische Testverfahren

Laboruntersuchungen

Stress ist die Bezeichnung für eine körperliche und psychische Reaktion auf eine erhöhte Beanspruchung. Stress beginnt bei jedem unterschiedlich, wird also sehr subjektiv empfunden. Stress kann hervorgerufen werden durch Zeitmangel, fehlende Gestaltungsmöglichkeiten, große Verantwortung, Mobbing am Arbeitsplatz, Angst nicht zu genügen, Schlafentzug, Reizüberflutung und etlichen weiteren Faktoren.

Um die Auswirkungen von Stress auf Ihren Körper abschätzen zu können werden verschiedene Laborparameter aus dem Blut untersucht.

  • Stresslabor
    oxidativem Stress (Lipidperoxidation, Kryptoprrol)
    nitrosativer Stress (Citrullin, Nitrotyrosin,Viatmin B12,, Holotranscobalamin
    Entgiftungsparameter (Gluthadion, Cu, Zn)
  • Hormonprofile im Speichel (Cortisol, DHEA)
  • Vitamine und Mineralstoffe
HRV Messung

Ein menschliches Herz schlägt dezent unregelmäßig, die Abstände zwischen den Herzschlägen variieren und passen sich somit den inneren und äußeren Gegebenheiten an. Wie variabel die Abstände sind, hängt davon ab wie gut das Zusammenspiel von Sympathikus und Parasympathikus funktioniert.

Eine hohe Herzratenvariabilität findet man bei gesunden, ausgeglichenen Menschen. Eine niedrige Variabilität kann auf chronischen Stress hindeuten, aber auch verschiedene Erkrankungen können einen Einfluss auf die Herzratenvariabilität (HRV) haben.

Die Herzratenvariabilitätsmessung ist schnell, unkompliziert und völlig schmerzfrei. Für die Herzratenvariabilitätsanalyse wird eine ca. 5 - minütige EKG-Messung durchgeführt. Die Herzfrequenz wird als Signal genutzt und von speziellen Softwareprogrammen aufgearbeitet. Ein Stress-Index kann dargestellt werden, der Aufschluss über die Leistung des vegetativen Nervensystems und damit über den gesundheitlichen und seelischen Zustand gibt.

In der traditionellen chinesischen Medizin ist die Bedeutung der Herzratenvariabilität schon seit dem dritten Jahrhundert nach Christus bekannt. Anhand von Pulsdiagnostik wurden Rückschlüsse auf die Gesundheit der Patienten gezogen.

Heute ist die HRV (Herzratenvariabilität) wissenschaftlich anerkannt und medizinisch von großer Bedeutung.

Ziel ist es, aussagefähige Daten und Erkenntnisse über den individuellen Zustand des Patienten zu bekommen, besonders zum Ausmaß der Stressbelastung, um dann gezielt eine Verbesserung mit angemessenen Methoden zu erreichen.

Ernährungsanalyse

Ernährungsmedizin nach P. Schauder ist die Wissenschaft vom Einfluss der Ernährung auf den Funktionszustand des gesunden und kranken Organismus. Aber es ist auch das Wissen um den Einfluss von Krankheiten auf den Nahrungsbedarf, die Nahrungsaufnahme und die Nahrungsverwertung.

Die Aufgabe der Ernährungsmedizin ist es, nach Analyse aller patientenspezifischer Gegebenheiten, konkrete Vorschläge zur Änderung der Ernährungsgewohnheiten vorzustellen. Hierzu gehört auch das Beleuchten des psychosozialen Ernährungsumfeldes und der Stimmungslage. Oft ist falsches Essen ein Versuch, andere, nicht körperliche Mängel auszugleichen.

Das Ziel der Ernährungsberatung ist es, beim Patienten/Klienten eine dauerhafte Verhaltensänderung des Essverhaltens zu erreichen, wobei die Verhaltenskorrekturen in kleinen, realistisch erreichbaren Schritten erfolgen.

Prävention und Ernährungsmedizin gehören zusammen, ebenso wie Prävention und eine gesunde Work-Life-Balance. Die Ernährung spielt eine zentrale Rolle in der Erhaltung unserer Gesundheit, ebenso wie bei der Entstehung bestimmter Erkrankungen.

Alternative Testverfahren

Psychosomatische Energetik nach Dr. Banis

Die Psychosomatische Energetik (PSE) ist eine verhältnismäßig neue Naturheilmethode, die über komplexe homöopathische Kombinationsmittel wirkt und hoch wirksam ist (rund 80% dauerhafte Erfolge).

Die PSE basiert auf einer Verbindung fernöstlicher Energiemedizin mit modernem wissenschaftlichem Denken. Sie hat sich zu einem eigenständigen komplementärmedizinischen Verfahren entwickelt.

Feinstoffliche Lebensenergie durchströmt den menschlichen Körper. Diese trägt im harmonischen Zusammenwirken von Körper und Seele zu Gesundheit, Lebendigkeit und Wohlbefinden bei.

Tiefliegende unbewusste Denkmuster führen zu Energieblockaden, die zu Gesundheitsstörungen führen können, indem sie unterschwellig eine energetische Schwäche erzeugen. Wenn diese über einen langen Zeitraum besteht, kann sie chronische Krankheiten hervorrufen und die Körperzellen beschleunigt altern lassen.

In der Psychosomatischen Energetik geht man als Ursachen für Gesundheitsstörungen und psychischen Blockaden von 28 verschiedenen Denkmustern aus, die in unserem Energiefeld zu Disharmonien und dadurch zu Beschwerden führen können.

Diese Blockaden können mit der PSE ausgetestet und behandelt werden.

HRV Messung

Ein menschliches Herz schlägt dezent unregelmäßig, die Abstände zwischen den Herzschlägen variieren und passen sich somit den inneren und äußeren Gegebenheiten an. Wie variabel die Abstände sind, hängt davon ab wie gut das Zusammenspiel von Sympathikus und Parasympathikus funktioniert.

Eine hohe Herzratenvariabilität findet man bei gesunden, ausgeglichenen Menschen. Eine niedrige Variabilität kann auf chronischen Stress hindeuten, aber auch verschiedene Erkrankungen können einen Einfluss auf die Herzratenvariabilität (HRV) haben.

Die Herzratenvariabilitätsmessung ist schnell, unkompliziert und völlig schmerzfrei. Für die Herzratenvariabilitätsanalyse wird eine ca. 5 - minütige EKG-Messung durchgeführt. Die Herzfrequenz wird als Signal genutzt und von speziellen Softwareprogrammen aufgearbeitet. Ein Stress-Index kann dargestellt werden, der Aufschluss über die Leistung des vegetativen Nervensystems und damit über den gesundheitlichen und seelischen Zustand gibt.

In der traditionellen chinesischen Medizin ist die Bedeutung der Herzratenvariabilität schon seit dem dritten Jahrhundert nach Christus bekannt. Anhand von Pulsdiagnostik wurden Rückschlüsse auf die Gesundheit der Patienten gezogen.

Heute ist die HRV (Herzratenvariabilität) wissenschaftlich anerkannt und medizinisch von großer Bedeutung.

Ziel ist es, aussagefähige Daten und Erkenntnisse über den individuellen Zustand des Patienten zu bekommen, besonders zum Ausmaß der Stressbelastung, um dann gezielt eine Verbesserung mit angemessenen Methoden zu erreichen.

Für Details zu den Test- und Therapieverfahren auf die entsprechenden Überschriften klicken!

Therapie

Schulmedizinische Therapieverfahren

Ernährungsmedizin

Ernährungsmedizin nach P. Schauder ist die Wissenschaft vom Einfluss der Ernährung auf den Funktionszustand des gesunden und kranken Organismus. Aber es ist auch das Wissen um den Einfluss von Krankheiten auf den Nahrungsbedarf, die Nahrungsaufnahme und die Nahrungsverwertung.

Die Aufgabe der Ernährungsmedizin ist es, nach Analyse aller patientenspezifischer Gegebenheiten, konkrete Vorschläge zur Änderung der Ernährungsgewohnheiten vorzustellen. Hierzu gehört auch das Beleuchten des psychosozialen Ernährungsumfeldes und der Stimmungslage. Oft ist falsches Essen ein Versuch, andere, nicht körperliche Mängel auszugleichen.

Das Ziel der Ernährungsberatung ist es, beim Patienten/Klienten eine dauerhafte Verhaltensänderung des Essverhaltens zu erreichen, wobei die Verhaltenskorrekturen in kleinen, realistisch erreichbaren Schritten erfolgen.

Prävention und Ernährungsmedizin gehören zusammen, ebenso wie Prävention und eine gesunde Work-Life-Balance. Die Ernährung spielt eine zentrale Rolle in der Erhaltung unserer Gesundheit, ebenso wie bei der Entstehung bestimmter Erkrankungen.

Gesundheitscoaching

Individuelles Gesundheitscoaching unter Berücksichtigung Ihrer speziellen beruflichen und privaten Situation und Möglichkeiten.

Die Schwerpunkte liegen in der Istanalyse, der Bedarfsanalyse, der Entwicklung Ihres persönlichen Fitness/Ernährungs- und ggf. Antistressprogrammes und der Begleitung in der Umsetzungsphase.

Ziel des Coachingprozesses ist es, Sie wieder zu einem gesunden, glücklichen, leistungsfähigen Menschen, Partner, Mitarbeiter zu machen, der seine Entscheidungen aus der eigenen Kraft heraus trifft und am Fluss des Lebens ohne Angst teil hat. Dies erreichen wir durch das Erlernen neuer, gesunder Verhaltensweisen, das Wiederentdecken unserer inneren Selbstheilungskräfte und Kraftquellen. Denn die Heilkraft liegt in jedem Menschen selbst.

Medizinische Hypnose nach Milton Erickson

Durch falsche Meinungen und Unsicherheit, die auch heute noch über die Hypnose bestehen, hat diese Therapieform bei manchen Patienten völlig zu Unrecht einen zweifelhaften Ruf. In der Hand eines Mediziners oder Psychologen ist es jedoch eine überaus effektive Methode, unterschiedlichste Probleme zu lösen.

Die moderne Hypnotherapie wurde von Milton H. Erickson begründet. Bei der Hypnose nach Erickson wird der Patient in eine hypnotische Trance versetzt, in einen Zustand von Tiefenentspannung, in dem die vom Wachbewusstsein normalerweise ausgeübte Kontrolle in den Hintergrund rückt. In diesem Zustand öffnen sich neue Zugänge zu unbewussten Prozessen, zu Kreativität und zu alternativen Lösungen.

Der Hypnotherapeut arbeitet mit Metaphern, Sprachbildern, und Analogien, um beim Patienten neue Ideen und Lösungsalternativen anzuregen. Der Patient behält jederzeit die Kontrolle darüber, welche der Anregungen er annimmt und welche nicht.

Mit Hilfe von Hypnose werden zum einen die Selbstheilungskräfte des Patienten aktiviert, zum anderen werden die Glaubenssätze z.B. über Allergieauslöser bearbeitet im Sinn einer Umkonditionierung.

Die Wirksamkeit von Hypnose zu therapeutischen Zwecken wurde in Studien nachgewiesen. Die Hypnotherapie ist auch als wissenschaftliche Psychotherapiemethode für Erwachsene in bestimmten Anwendungsbereichen anerkannt.

Entspannungstechniken

Meditation

Bereits seit Jahrtausenden sind in den verschiedensten Kulturkreisen die Wirkungen von Meditation auf das geistige und körperliche Wohlbefinden bekannt. Meditation ist ein mentales Training, das erstaunliche Wirkungen zeigt, von denen viele inzwischen auch wissenschaftlich belegt sind.

Meditation hat schon nach wenigen Stunden einen spürbaren Effekt auf die Psyche: Man wird weniger stressanfällig und bekommt ein Gefühl von innerer Ruhe und Ausgeglichenheit. Dies hat Auswirkungen auf körperliche Faktoren, wie Muskeltonus, Blutdruck, Immunsystem oder Cholesterinspiegel. Neurowissenschaftler haben diese spürbaren Effekte in verschiedenen Studien untersucht und gemessen. Mit Hilfe von bildgebenden Verfahren wie der Kernspintomographie wurden die neurobiologischen Auswirkungen von Meditationsübungen auf die Hirnaktivität und -struktur sichtbar gemacht. Es zeigte sich, dass man durch Meditation und Achtsamkeit sein Gehirn und seine Persönlichkeit verändern kann.

Progressive Muskelrelaxation nach Jacobsen

Vor etwa hundert Jahren wurde die Methode vom US-Arzt Edmund Jacobson entwickelt. Das Prinzip ist einfach: In kurzen Einheiten werden einzelne Muskelgruppen nacheinander von Kopf bis Fuß für einige Sekunden angespannt, danach lässt man locker und spürt dem gelösten Zustand nach.

Einsatz der Therapieliege iLifeISOMM

Acht anerkannte Therapieformen, von Musik- und Entspannungs- über Ton- Klang- und Vibrations- bis zu Magnet-Resonanz-Therapie und Mikromassage wurden in einem einzigen System, dem iLifeSOMM vereint. Körperliche und geistige Entspannung, Entlastung der Muskulatur, Abbau von Stress und Anspannung, Gelassenheit und Wohlbefinden stellen sich mit der iLifeSOMM Therapieliege schon nach wenigen Minuten ein.

Alternative Therapieverfahren

Psychosomatische Energetik nach Dr. Banis

Die Psychosomatische Energetik (PSE) ist eine verhältnismäßig neue Naturheilmethode, die über komplexe homöopathische Kombinationsmittel wirkt und hoch wirksam ist (rund 80% dauerhafte Erfolge). Die PSE basiert auf einer Verbindung fernöstlicher Energiemedizin mit modernem wissenschaftlichem Denken. Sie hat sich zu einem eigenständigen komplementärmedizinischen Verfahren entwickelt.

Feinstoffliche Lebensenergie durchströmt den menschlichen Körper. Diese trägt im harmonischen Zusammenwirken von Körper und Seele zu Gesundheit, Lebendigkeit und Wohlbefinden bei.

Tiefliegende unbewusste Denkmuster führen zu Energieblockaden, die zu Gesundheitsstörungen führen können, indem sie unterschwellig eine energetische Schwäche erzeugen. Wenn diese über einen langen Zeitraum besteht, kann sie chronische Krankheiten hervorrufen und die Körperzellen beschleunigt altern lassen.

In der Psychosomatischen Energetik geht man als Ursachen für Gesundheitsstörungen und psychischen Blockaden von 28 verschiedenen Denkmustern aus, die in unserem Energiefeld zu Disharmonien und dadurch zu Beschwerden führen können. Diese Blockaden können mit der PSE ausgetestet und behandelt werden.

Zur Behandlung der festgestellten Denkmuster kommen verschiedene homöopathische Komplexarzneimittel zur Anwendung.

Klassische Homöopathie nach Hahnemann

Bei der von Samuel Hahnemann 1796 eingeführten Therapiemethode steht nicht eine bestimmte Krankheit im Mittelpunkt sondern der Mensch als Ganzes.

Ein Mensch ist gesund, wenn sein Organismus mit der Gesamtheit seiner Empfindungen und Reaktionen in einem harmonischen Gleichgewicht ist. Dies gilt sowohl für körperliche Beschwerden wie auch für Probleme auf der psychischen Ebene.

Die homöopathische Therapie soll dieses Gleichgewicht wieder herstellen, indem sie die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert. Homöopathische Arzneien werden nach dem sog. Ähnlichkeitsprinzip "Similia similibus curentur" angewandt, d.h. es wird das Mittel gewählt, dass bei einem Gesunden genau die oder sehr ähnliche Symptome hervorruft, an denen der Patient leidet. Die Selbstheilungskräfte des Organismus werden angeregt und das Gleichgewicht wiederhergestellt.

Ablösearbeit nach Phyllis Krystal

Phyllis Krystal, Psychologin aus USA, hat eine einfache, jedoch sehr wirksame Methode entwickelt mit der belastende Gedankenmuster, Bindungen, Blockaden, negative familiäre Verhaltensmuster und Verstrickungen abgelöst werden können.

Auch negative Emotionen, Schuldgefühle, Wut sowie einengende Bindungen aus unserer Kindheit und gegenüber Autoritätspersonen (auch Eltern-Kind-Beziehungen, Pubertätskonflikte) können aufgezeigt und abgelöst werden.

Sie erreichen uns


Telefon   0711 51896563
Beratungen auch telefonisch / per Videocall

E-Mail   This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Termine   hier online buchen

Praxis Sprechzeiten


Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
09 - 20 Uhr
09 - 19 Uhr
07 - 13 Uhr
08 - 20 Uhr
08 - 17 Uhr

Praxis Anschrift


Imusym®
Privatärztliche Praxis
Dr. med. Bettina Lang
Marienplatz 4
70178 Stuttgart