Tel. 0711 51896563  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Allergie Therapie Stuttgart

Vermeidungstherapie

und Allergie-Medikamente


Die Vermeidung (Allergenkarenz) ist die wirksamste Vorgehensweise der Allergiebehandlung. Sie setzt voraus, dass die allergieauslösenden Stoffe bekannt sind.

Zur Vermeidung zählen Verhaltensweisen oder Maßnahmen, durch die man den Kontakt mit den identifizierten Allergenen teilweise oder vollständig vermeidet.

Je nach Allergen kann dies recht einfach (z.B. bei Medikamentenallergie) oder recht schwierig sein (Pollenallergie, Nahrungsmittelallergie).

Maßnahmen bei Pollen sind z.B.

  • Abwesenheit im Frühling durch Urlaub im Hochgebirge oder an der See
  • Vermeidung des Aufenthalts im Freien während hoher Pollenkonzentrationen
  • Pollenschutz vor den Fenstern
  • Duschen abends
  • Stoßlüften

Maßnahmen bei Hausstaubmilden sind z.B.

  • Ersatz von Kopfkissen, Matratzen, Teppichen
  • Veränderung des Innenraumklimas (Lüften, Reduktion von Temperatur und Feuchtigkeit)
  • Spezielle Folienüberzüge der Matratzen
  • Wohnraumreinigung, Wohnraumsanierung

Maßnahmen bei Nahrungsmittelallergien sind z.B.

  • bei Nahrungsmittelallergien hat die Karenz oberste Priorität und sollte konsequent über einen langen Zeitraum (Jahre) erfolgen
  • Ausweichmöglichkeiten, z.B. Ziegen- statt Kuhmilch nutzen
  • Demaskierung, d.h. das Absetzen eines Nahrungsmittels über einen definierten Zeitraum und nach dem Zeitraum das bewusste Konsumieren zum Testen
  • konsequente Ernährungsumstellung

Bei den Medikamenten zählen Antihistaminika zu den am häufigsten eingesetzten Mitteln.

Antihistaminika, auch Histamin-Rezeptorblocker oder -Rezeptorantagonisten genannt, sind Wirkstoffe, welche die Wirkung des körpereigenen Botenstoffs Histamin abschwächen oder aufheben. Histamin dient z.B. als einer der Botenstoffe in der Entzündungsreaktion, um eine Anschwellung des Gewebes zu bewirken (Hautrötung, Ödembildung). Die Medikamente werden bei Pollenallergie eingesetzt und bewirken bei einem Großteil der Betroffenen Symptomlinderung bzw. Symptombefreiung.

In der allergischen Therapie kommt bei Bedarf noch eine Vielzahl weiterer Medikamente zum Einsatz. Sollte eine medikamentöse Therapie nötig sein, wird diese unter Abwägung aller Vor- und Nachteile mit dem Patienten abgestimmt.


Allergie-Beratung

  • Im nächsten Kapitel erfahren Sie mehr über das Beratungsangebot IMUSYM - Komplementärmedizinisches Allergie-Zentrum.
Praxis